3. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Blickweiler

Juni 16, 2013 in Allgemein, Archiv 2013, Jugend von Frank A.

Auch in diesem Jahr rückten Samstag morgens um 09:00 die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Blickweiler zum 3. Berufsfeuerwehrtag ein. Dieses Event hat sich mittlerweile im jährlichen Programm etabliert und wird von den Kindern begeistert erwartet. Den Jugendlichen soll damit einfach der Alltag auf einer Feuerwache näher gebracht, feuerwehr-handwerkliches Geschick vertieft und der Gruppenzusammenhalt gefördert werden.

2013_06_05_jfw_24_1


Kaum waren die persönlichen Gegenstände verstaut läutete auch schon der Alarm zum ersten Einsatz des Tages: "Unterstützung Rettungsdienst" stand im Meldeempfänger.

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz – bei Rückkehr zum Standort wurde erst das Fahrzeug wieder auf Vordermann gebracht und es standen verschiedene Arbeiten an. Unser Neuzugang Celina bekam in Ruhe die Ausrüstung unseres Löschfahrzeugs in allen Einzelheiten vorgestellt und konnte ohne „Übungshektik“ alles genau in Augenschein nehmen.

2013_06_05_jfw_24_2


Die anderen putzten und schrubbten unsere alte "Dame", welche im Alltag auf den wenig lieblichen Namen „Blieskastel 7/42“ hört, auf Hochglanz: Der nächste Einsatz konnte kommen!

Eine weitere Abteilung bereitete in der Küche das Mittagessen vor, auf vielfachen Wunsch gab es wieder Spaghetti mit „Mama Scherschels hausgemachter Hackfleischsoße“.

Das Mittagessen verlief ruhig, die Alarmglocke blieb still und nach dem Aufräumen und dem Abwasch blieb noch ein wenig Zeit zum Entspannen. Zwischenzeitlich wurden uns 2 kindgerechte Atemschutzgeräte geliefert welche direkt auf dem Fahrzeug verladen wurden, wer weiß wann man diese brauchen wird.

2013_06_05_jfw_24_4


Plötzlich kam wieder Hektik auf – Alarm für Blieskastel 7, Garagenbrand im Gerrenweg, Menschenlage unklar. Die eingeteilten Trupps nahmen Ihre Positionen im Auto ein und schon ging es mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatzort. Die Befragung des Anwohners ergab das vermutlich die Waschmaschine Feuer gefangen hat, aber keine Personen vermisst wurden. Auch hier konnte schnell und gezielt geholfen werden.

Es folgten noch verschiedene Schadenslagen, es wurde gegrillt und, ganz neu, für die gesamte Mannschaft auf dem Dorfplatz eine kleine Olympiade an verschiedenen Stationen durchgeführt.

2013_06_05_jfw_24_3

Abends gab es noch vor der Nachtruhe einen kleinen Film und schon wurde es ruhig… bzw. sollte es ruhig werden. Wäre nicht wieder ein Feueralarm aufgelaufen. Also nochmal alle Kräfte gesammelt – rein ins Auto und ab in Richtung Kulturhalle: Dort hatten wohl ein paar Chaoten einen Stapel Paletten angezündet. Doch auch hier war der Brand schnell unter Kontrolle und gelöscht.

Die Veranstaltung war auch dieses Jahr hervorragend organisiert und geplant, erstmalig durch Sascha Scherschel. Die Kameraden des Löschbezirks Blieskastel-Mitte stellten uns für den Transport der „nachrückenden Kräfte“, sprich allen Personen die nicht auf dem Löschfahrzeug mitfahren konnten Ihren selbst beschafften Mannschaftstranporter zur Verfügung, dafür ein herzliches Dankeschön an die Nachbarn.

 

2013_06_05_jfw_24_5


Auch möchten wir es nicht versäumen uns bei Familie Scherschel für die, wie immer, sehr leckere Unterstützung beim Mittagessen zu bedanken und Familie Strehmel für das Bereitstellen des Grundstücks für den Realbrandeinsatz „Flächenbrand“ und das anschließende Grillen.

2013_06_05_jfw_24_11


Wir freuten uns auch sehr über die Besuche des Stadtjugendwartes Fredi Niederländer sowie des Stadtwehrführers Michael Nehlig, zeigt das doch, das an der Arbeit der Jugendfeuerwehr auch von „Oben“ großes Interesse besteht und wir durch diese Stellen immer Hilfe bei all unseren Aktionen erhalten. Außerdem wäre ein solches Event nicht möglich ohne die Unterstützung unserer aktiven Mannschaft, sei es als Darsteller bei Einsätzen, dem Bereitstellen von Gelände und Equipment oder aber als Helfer vor Ort über den Tag verteilt.