Ein­satz 18/2017; Tech­ni­sche Hil­fe, Was­ser­scha­den

Juni 7, 2017 in Aktuelles 2017, Allgemein, Archiv 2017, Einsatz 2017 von David Roberge

Unwet­ter for­dert erneut Ein­sät­ze der Feu­er­wehr – Lösch­be­zirk Blick­wei­ler in Blies­kas­tel Kern­stadt im Ein­satz

Am 02.06.2017 kam es erneut im Stadt­ge­biet zu einem hef­ti­gen Unwet­ter wel­ches inner­halb kür­zes­ter Zeit zu vie­len Ein­sät­zen der Lösch­be­zir­ke führ­te.

Aus­ge­rückt waren Blies­kas­tel-Mit­te, Biesin­gen, Bier­bach sowie Mim­bach. Auf­grund der gro­ßen Anzahl an Hil­fe­er­su­chen durch die Bevöl­ke­rung wur­de sei­tens der Ein­satz­lei­tung Blies­kas­tel-Mit­te unser Lösch­be­zirk zur Unter­stüt­zung nach Blies­kas­tel alar­miert.


In der Blies­gau­stra­ße kam es zu einem Was­ser­ein­bruch in einem Geschäfts­haus mit meh­re­ren ein­ge­mie­te­ten Par­tei­en.

Ein Trupp aus Blick­wei­ler besei­tig­te mit­tels der Tauch­pum­pe das Was­ser im Kel­ler­ge­schoss – Blies­kas­tel Mit­te half hier­bei mit dem Was­ser­sau­ger und drei wei­te­ren Ein­satz­kräf­ten aus.

Im Ein­satz­ver­lauf wur­den wir im Erd­ge­schoss über wei­te­re Lecka­gen infor­miert, Was­ser drück­te sich durch Beleuch­tungs­ein­rich­tun­gen vom 1. Ober­ge­schoss ins dar­un­ter lie­gen­de Erd­ge­schoss. Hier wur­de ein Ver­kaufs­raum Strom­los geschal­tet und der Mie­ter der Räu­me im ers­ten Ober­ge­schoss sowie die Haus­ver­wal­tung und die Haus­tech­nik hin­zu geru­fen.

Im Erd­ge­schoss als auch im 1. Ober­ge­schoss war ein Tätig­wer­den jedoch durch uns nicht not­wen­dig bzw. mög­lich.

Gegen 17:40 war die Ein­satz been­det, es folg­te eine kur­ze Bespre­chung im Gerä­te­haus Blies­kas­tel sowie die Ergän­zung ver­brauch­ter Betriebs­stof­fe.

Um 18:15 rück­te die Mann­schaft wie­der am Stand­ort in Blick­wei­ler ein.

Unser Lösch­be­zirk war, der Tat­sa­che geschul­det das noch vie­le Mit­glie­der unse­rer Ein­satz­ab­tei­lung auf der Arbeit waren, ledig­lich mit 4 Mann aus­ge­rückt. Wir wür­den uns über Ver­stär­kung jeg­li­cher Art sehr freu­en. Ein grö­ße­rer Ein­satz wäre in die­ser Stär­ke nicht abzu­ar­bei­ten gewe­sen. Wenn Sie uns unter­stüt­zen möch­ten, spre­chen Sie uns an.