Slideshow shadow

2004-2013

Am 06. Novem­ber 2004 wur­de dann Tho­mas Stopp zum neu­en Lösch­be­zirks­füh­rer gewählt. Sein Stell­ver­tre­ter wur­de Frank Anna. Unter der neu­en jun­gen Füh­rung hat sich Eini­ges in der Feu­er­wehr bewegt. Eine jun­ge Mann­schaft, mit 26 Akti­ven kam zusam­men, die sich tat­kräf­tig für die Belan­ge der Feu­er­wehr ein­setz­ten. Moder­ne Aus­bil­dung und eine zukunfts­ori­en­tier­te, offe­ne Aus­rich­tung des Lösch­be­zirks waren die Zie­le.
 

 

Inter­ne Umstruk­tu­rie­run­gen, neue Aus­bil­dungs­kon­zep­te, ver­bes­ser­te Öffent­lich­keits­ar­beit und Reno­vie­rung der Räum­lich­kei­ten (Aus­sen­an­strich, neue Toi­let­ten­an­la­gen und Küche) waren grund­le­gen­de Maß­nah­men die zuerst ange­gan­gen wur­den. Dadurch gelang es dem Füh­rungs­duo die Wei­chen für die Zukunft zu stel­len und den Lösch­be­zirk Blick­wei­ler inner­halb der Stadt­weh­ren als eine schlag­kräf­ti­ge und pro­fes­sio­nel­le Trup­pe zu eta­blie­ren.
 

2010 trat Tho­mas Stopp aus beruf­li­chen Grün­den von sei­nem Amt als Lösch­be­zirks­füh­rer zurück und über­gab die Füh­rung an sei­nen Stell­ver­tre­ter Frank Anna. Neu­er Stell­ver­tre­ter wur­de David Rober­ge. Frank und David füh­ren seit­dem den Lösch­be­zirk gemäß den gesteck­ten Zie­len und selbst­ge­steck­ten Anfor­de­run­gen.
 

Mit Grün­dung eines För­der­ver­eins 2011 und dem kla­ren Fokus auf einen Neu­bau des Gerä­te­hau­ses durch Erar­bei­tung eines kon­kre­ten Kon­zep­tes im Jah­re 2012 wur­den wei­te­re wich­ti­ge Mei­len­stei­ne für die Zukunft der Blick­wei­ler Feu­er­wehr gestellt. Im Mai 2013 wur­de dann die Anbin­dung an die gro­ße wei­te Welt auch durch den Start die­ser Inter­net-Prä­senz geschafft.